Aktuelles


Sportbetrieb läuft teilweise noch mit Problemen an

05.10.21

Der Bewegungsraum Picolino konnte coronabedingt leider 17 Monate nicht genutzt werden. Das traf uns sehr hart, da 7 Gruppen zuvor dort Sporttreiben durften.

Letzte Woche noch glücklich mit der neuen Trainerin Olivia Manz mit "Wirbelsäulen-Gymnastik" um 17.00 Uhr gestartet, stellte sich im Laufe der Woche heraus, dass unsere Idee, Kind kann bei Sportinis mitmachen und Mama zur gleichen Zeit ihren Kurs anbieten wohl nicht mehr funktioniert. Ihr Kind hat jetzt bereits von 16.00 - 17.00 Uhr Training, aber in den Bewegungsraum können wir erst ab 16.30 Uhr. Auch hier werden wir eine Lösung finden.

Dafür können wir mit unseren 2 Zumba-Kids-Gruppen in den schönen Raum zurückkehren. Zwar nicht am Dienstag wie vor Corona, aber Trainerin Nevin Celik konnte es beruflich umorganisieren und so können wir auf Mittwoch wechseln.
Nach 5 Trainingseinheiten auf der überdachten Motoball-Terrasse im Sommer durften wir anschließend im Saal des Schützenhauses "Zumba Kids" und "Zumba Erwachsene" anbieten.

Vielen Dank für das Entgegenkommen der beiden oben genannten Vereine, sowie nun auch vom Handballverein in Bezug auf Realschulhallenbelegung am Montag, wie anschließend erwähnt.

Der Wechsel der 6 Kinder- und Leichtathletikgruppen von draußen in die Realschulhalle brachte nämlich nächstes Problem hervor.
Der Volleyball benötigt wieder seine volle Hallenzeit und uns fehlt Zeit für 1 - 2 Trainingsgruppen.
Der Handballvorstand Eric Stahlberger stimmte zu, sodass wir ab Montag nun 1/3 von 16.00 - 17.00 Uhr nutzen dürfen. Vielen herzlichen Dank dafür!

Nun kam auch das Okay von Herrn Bürgermeister Karsten Mußler, mit der "Zumba-Erwachsenen-Gruppe" nach früherer Wörtelhallennutzung und kurzem Probelauf in der Veranstaltungshalle im Oktober 2020 nun doch weiterhin dort tanzen zu dürfen. Darüber sind wir natürlich auch sehr erleichtert, denn es ist gut, wenn wir dort wieder mit viel Platz und mit gelenkschonenderem Parkettboden, anstelle von Tartanbelag tanzen und powern können. Vielen Dank Herrn Bürgermeister Karsten Mußler!

Hier würden wir uns über weitere Mittänzer*innen und Wiedereinsteiger freuen!

Besteht Interesse an einer Sportstunde, dann bitte per E-Mail anschreiben und anmelden, damit wir TN-Nachweis ergänzen können. Bei Fragen gerne anrufen.

Bist du Trainer/Übungsleiter und hast Lust und Interesse bei der Sportgemeinschaft eine Sportstunde zu geben? Neubürger sind herzlich willkommen! Wir suchen für Paartanz zum Ende des Jahres Übungsleiter, aber sich bitte auch für andere, neue Sportstundenangebote melden unter Telefon 07222/47709 oder karin.kohlbecker@web.de.



Zwei Altersklassensiege beim Heel-Lauf

28.09.21

Mit 16 Jungen und Mädchen trat die Leichtathletik-Abteilung der SG Kuppenheim am vergangenen Freitag beim Heel-Lauf in Baden-Baden an. Nach der langen Wettkampfpause war bei bestem Wetter allen die Vorfreude auf das Rennen anzumerken. Den Anfang machten die Mädchen der Altersklassen W7-W10 über 500 Meter. Alle fünf Starterinnen der SG kamen in die Top 10, wobei Maresa Thiel als zweite und Lea Hadnagy als Dritte sogar aufs Podium liefen. Lea konnte sich außerdem als jüngste Starterin auch den Sieg in der Altersklasse W7 sichern. Einen weiteren Altersklassensieg feierte Amely Krause in der Klasse W8. Bei den Jungen gingen neun Starter der SG auf die 500 Meter-Runde der Altersklassen M7-M10. Johannes Brandenburg, Lucas Di Martino und Niklas Frank belegten als beste die Plätze sechs bis acht, wobei Lucas in der Klasse M8 den zweiten Platz erreichte.
Über die 1.000 Meter in den Altersklassen W11 bis W14 kam Sofie Schwarz als einzige Starterin auf Platz elf. Bei den Jungen vertrat David Reichert die Farben der SG und erreichte in einem starken Feld den neunten Platz. Nach dem Zieldurchlauf freuten sich alle über eine Medaille und das gemeinsame Lauferlebnis. Einmal mehr war der Heel-Lauf wegen der guten Organisation und der tollen Stimmung eine Reise wert.
Alle Ergebnisse sind unter lauf.heel.de zu finden.



Rückblick und Neustart nach längerer Pause

Die Coronapandemie und die entsprechenden Einschränkungen haben auch unserem Verein ziemlich zu schaffen gemacht.
Seit März 2020 durften wir den Bewegungsraum nicht mehr benutzen. Das war sehr schwierig für uns und wir verloren während der 17 Monate immer mehr Mitglieder und nun auch Trainer/innen.

Im Bewegungsraum hatten wir uns in den Jahren vor der Pandemie sehr wohl gefühlt und bis zu 8 Gruppenstunden/Woche anbieten können. Auch die Wörtelhalle, in der wir vor Corona zahlreich getanzt hatten, fiel für uns als Trainingsort für Zumba aus, die für die Feuerwehr benötigt wurde.

Nun steht der Bewegungsraum wieder zur Verfügung und wir müssen schauen, welche Angebote wir dort überhaupt wieder reaktivieren können.

BodyFit wird wohl demnächst starten können. Für unsere Zumba Kids Gruppen wird die Rückkehr schwierig, da nun Kindergartenbesprechungen coronabedingt im Bewegungsraum stattfinden werden und es häufige Überschneidungen gäbe.

Mit der Stadtverwaltung suchen wir nach Lösungen für unsere Gruppen, damit wir auch zukünftig unsere Angebote in andere Räumlichkeiten der Stadt, möglichst mit Parkettboden anbieten können. Dies betrifft die Zumba Kids Gruppen, sowie für Erwachsene Zumba und Zumba Gold.

Rückblick 2021

Nach dem 2. Lockdown im Freien zu trainieren, war für die Gruppen der Kinderleichtathletik/Leichtathletik früher und leichter möglich. Die Sportflöhe konnten im Juni wieder in der Realschulsporthalle loslegen.

Nach außen verlegte Übungsstunden auf dem Hartplatz für BodyFit und Zumba Erwachsene fielen leider wochenlang wegen Regen aus.
Zumba Erwachsene durften im Oktober kurz in der Veranstaltungshalle tanzen.

In der Not hatten auch andere Vereine oder Personen nach Möglichkeiten gesucht uns zu helfen oder entgegenzukommen. Das war eine schöne Erfahrung! Vielen Dank für die Bereitschaft!

Die Zumba Kids durften im Juli/August beim Motoballclub auf der überdachten Terrasse ein paar Mal tanzen. Vielen herzlichen Dank auch für diese Möglichkeit!

Ab Juli bekamen wir die Möglichkeit bei Regen Zumba in der früheren Backstube von Herrn Peter Böhmer anbieten zu dürfen. Vielen herzlichen Dank!
Die Böden sind langfristig aber nicht geeignet und wir möchten ja wieder bei der Stadt unterkommen.

Unsere zwei Paartanzgruppen, die im März 2019 im Bewegungsraum gestartet hatten, sind seit Juli im großen Saal im St. Sebastianhaus untergebracht. Die Gruppen wurden zusammengelegt, da das freie Zeitfenster nicht mehr zulässt. Das hilft uns aber schon sehr.

Wie oben erwähnt, wird leider unsere liebe Trainerin Jeannette, für Wirbelsäule/Yoga 50+ und Zumba Gold, nicht wieder einsteigen und auch unsere Übungsleiter für Paartanz, Sabine und Sergio, müssen leider zum Ende des Jahres aufhören.

Nun hoffen wir für alle, dass wir gemeinsam wieder mehr Bewegung, Gemeinschaft, Lebensfreude und auch etwas mehr Geselligkeit erleben dürfen. Viele kommen noch nicht aus ihrem „Cave-Syndrom“ heraus. Wir möchten unser Bestes dafür tun, um gewissenhaft aus dieser Starre herauszukommen.

Bist du Trainer/Übungsleiter und hast Lust und Interesse, bei der Sportgemeinschaft eine Sportstunde zu geben? Dann melde dich bitte bei uns unter Telefon 07222 - 4 77 09 oder karin.kohlbecker@web.de.
Wir suchen ab sofort für bestehende Wirbelsäule/Yoga 50+, die vielleicht auch in anderer Form weiterlaufen könnte und für Paartanz, zum Ende des Jahres, jeweils Trainer/Übungsleiter. Gerne auch andere Sportstundenangebote anbieten!



Hoffnungsvolle Rückkehr in mehr Bewegung

Liebe Mitglieder der SG Kuppenheim,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in Kuppenheim und Bischweier

Wir hoffen, dass alle einigermaßen gut durch diese Pandemie gekommen sind!
Auch für uns war es eine sehr schwierige Zeit und wir haben leider einige Mitglieder verloren. Ausführlicher Rückblick folgt nächste Woche.

Nachdem eine sehr wichtige Trainingsstätte nach 1,5 Jahren wieder zur Verfügung gestellt werden kann, versuchen wir nun all unsere Gruppen zu reaktivieren.

Wir suchen Verstärkung!!! Du bist Trainer/Übungsleiter und hast Interesse daran bei der Sportgemeinschaft eine Sportstunde zu geben?
Wir suchen z. B. Übungsleiter für Paartanz zum Ende des Jahres oder für bestehende Wirbelsäule/Yoga 50+ Gruppe, die vielleicht auch in anderer Form weiterlaufen könnte.

Dann melde dich bitte bei uns unter Telefon 07222 - 4 77 09 oder karin.kohlbecker@web.de

Bleiben Sie gesund!



Wünsche für das Jahr 2021

Liebe Mitglieder der SG Kuppenheim,
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in Kuppenheim und Bischweier,

ein zuvor wohl nie vorstellbares Jahr geht zu Ende. Ein winziger Virus zeigt auf der gesamten Welt seine Kraft und Ausdauer und verlangt von uns Allen Disziplin. Für uns, die wir uns dem Sport, der Bewegung und der Gemeinschaft verschrieben haben, hat das Jahr tiefgreifende Veränderungen gebracht.

Wenn man betrachtet, welche Fähigkeiten und Werte bei der Bewältigung der Herausforderungen dieses Jahres wichtig geworden sind, lassen sich einige Vergleiche zur Trainingswissenschaft ziehen: Auch im Sport braucht es Kraft, Ausdauer und Disziplin. Doch um selbst schwierige Übungen zu meistern, sind weitere Kompetenzen gefragt: Umstellungs-, Orientierungs-, Reaktions-, Gleichgewichts-, Kopplungs-, Rhythmisierungsfähigkeit sind Begriffe aus dem Bereich der Koordination - und sie lassen sich auf das zurückliegende Jahr übertragen.

Umstellungs- und Orientierungsfähigkeit bedeutet, mit veränderten Situationen zurechtkommen und die Orientierung dennoch nicht zu verlieren. Genau das versuchen wir in der Vorstandschaft zusammen mit einem tollen Trainerteam. Bei der Entwicklung von Trainings- und Hygienekonzepten und bei der Suche nach Wegen, gemeinsam Sport zu treiben, haben wir uns stetig neu orientiert und umgestellt.
Manchmal tritt man aber doch in eine Hürde, gerät ins Straucheln. Dann fehlte es vielleicht doch am Gleichgewicht, dem richtigen Rhythmus und an der Kopplungsfähigkeit zwischen den Körperteilen. Wir hatten uns bemüht die Hürden zu meistern, unsere Balance wiederzufinden und je nach Trainingsort Gruppenstunden anzubieten.

Am Ende dieses Jahres bleibt nur festzustellen: Egal, wie sehr man sich bemüht, manchmal gibt es eben äußere Einflüsse, die uns eine Zwangspause auferlegen. Doch wir vertrauen in unsere Fähigkeiten und arbeiten auf das Comeback hin. Und wir wissen, dass wir dabei viel Unterstützung und Verständnis bekommen - von den zahlreichen Mitgliedern und Freunden unseres Vereins, von unserem tatkräftigen Trainerteam und unserem engagierten Vorstand.
Ihnen allen möchte ich für ihren Einsatz herzlich danken.
Einen besonderen Dank gilt Christina Hadnagy, die als Kassiererin zum geschäftsführenden Vorstand gehört! Danke für die positive und angenehme Zusammenarbeit!

Wir gehen auch zusammen voller Zuversicht und Hoffnung in das neuen Jahr 2021.
Ich hoffe, dass Sie dieses Gefühl mit uns teilen können.

Wir wünschen Ihnen allen ein frohes und vor allen Dingen gesundes neues Jahr.

Ihr Vorstand der SG Kuppenheim
Karin Kohlbecker



Seite 3 von 56 « 1 2 3 4 5 6 » Letzte Seite »
SG Kuppenheim 07 e.V. | © 2007-2011 | Impressum | Datenschutz